Comstor Presse-Archiv
Comstor, a Westcon Group Company
IT-Branche

Comstor: einziger Disti in DACH mit »Advanced Security Accreditation«

Reseller profitieren von kostenlosem ThreatScan über Cisco Adaptive Security Appliances

Cisco hat im Januar 2016 die »Advanced Security Accreditation« für ihre EMEAR Distributoren eingeführt. Comstor hat die Initiative ergriffen und in die eigene fachliche Qualifizierung investiert. Heute erfüllt der Distributor als erster und einziger in der Region DACH die hoch gesteckten Voraussetzungen im Cisco Security-Umfeld, zum Vorteil seiner Reseller, die Kunden valide Netzwerk-Scans anbieten können.

Ein »Proof of Value« wird im zweiwöchigen Check über eine Cisco ASA-Plattform erbracht.Ein »Proof of Value« wird im zweiwöchigen Check über eine Cisco ASA-Plattform erbracht.

Mit der »Advanced Security Accreditation« hat Cisco zum Jahresbeginn die Auflagen für ihre Distributoren im Security-Umfeld neu definiert und angehoben. Comstor ist der erste und einzige Distributor in der Region DACH, der die Anforderungen des Herstellers erfüllt.

Vor diesem Hintergrund eröffnet das Comstor Security Team den Cisco Channel-Partnern eine attraktive Möglichkeit, ihren Endkunden einen kostenlosen Sicherheits-Check ihres Netzwerkes anzubieten: Beim sogenannten ThreatScan etwa überprüft eine Cisco Security Appliance im Monitoring Modus über zwei Wochen hinweg den kompletten Netzwerkverkehr. Eine detaillierte Auswertung zeigt den Betreibern im Ergebnisbericht die potenziellen Schwachstellen und identifiziert die Bedrohungen. Der Report liefert ihnen einen signifikanten Wertnachweis, den sogenannten »Proof of Value«.

Mit dem aktuellen ThreatScan-Angebot und gradueller Unterstützung des Comstor Security Teams können Reseller recht einfach ein eigenes und sehr wirkungsvolles Service-Angebot für ihre Kundschaft realisieren. Denn um den »Proof of Value« zu erbringen, können sie ihren Kunden während der zweiwöchigen Check-Phase die Cisco ASA-Plattform, die das Endkundennetzwerk scannt, kostenlos bereitstellen. Teilnehmende Systemhäuser können dazu auf die kostenfreien »Cisco ASA with FirePOWER Services« zurückgreifen. Nach erfolgreichem Test liegt ihnen die Auswertung für eine ausführliche Risikobewertung vor. Partner oder Endkunden können sich im Web über www.asa-testen.de für den »Proof of Value« anmelden.

„Gerade im Bereich Sicherheit erwarten die Partner zurecht mehr und mehr Expertise von ihrem Distributor“, kommentiert Martin Venmann, Practice Lead Comstor Central Region, die jüngste Investition aus seinem Hause: „Wir haben daher viel Zeit und Geld in die eigene Qualifizierung gesteckt, um die Partner auch im Security-Umfeld noch besser ins Geschäft zu bringen.“

Nicht allein in technischer Hinsicht hat Comstor das eigene Team ausgerüstet. Zusätzliche Investition floss auch in weitere personelle Ressourcen, sowohl im Vertrieb als auch bei den Professional Services. Denn die Partner sollen mit begleitenden Workshops und Webinaren qualifiziert sowie mit Leads und flankierenden Kampagnen im Tagesgeschäft aktiv unterstützt werden. Dazu hilft Comstor mit Trainings beim Aufbau eigenen Know-hows und mit Support bei Installationen vor Ort. Überdies steht den Systemhäusern ein dedizierter System Engineer in Berlin zur Verfügung. Denn das erklärte Ziel ist es, Cisco Security-Partnern zu mehr Umsatz zu verhelfen. Insofern richtet sich das Business Development gerade auch an Systemhäuser, die ihr Cisco Business erweitern möchten.

  • Pressemitteilung
  • Zeichenanzahl: 3.319
  • Anhänge: JPG, PDF, DOC
Bilder zum Download:
Dokumente zum Download:
Verwandte Themen